Radtour 2021

Blicken wir zurück auf die Stunde unserer Geburt – wir können unser Glück kaum fassen. Die Erinnerung führt uns in eine andere Welt. Europa war geteilt. Die Weltenblöcke standen sich waffenstarrend gegenüber. Eine scharfe Konkurrenz der Systeme, Zukunftsangst ob ihrer gegenseitigen Vernichtungsgewalt und ein technologischer Optimismus in Ost und West prägten jene Zeit. Der Weg über Perestrojka, Abrüstung und die Überwindung der Teilung führte uns zusammen. Auf den Ruinen zweier Kriege, in Fassungslosigkeit vor den Verbrechen der deutschen Besatzungsmacht sind zwei Dörfer, hunderte Freundschaften und eine wahrhaft entwaffnende Freude an der gemeinsamen Zukunft unseres wundervollen Europas in versöhnter Verschiedenheit erwachsen. Wir können unser Glück kaum fassen. 

Die Aufkündigungen des INF-Abrüstungsvertrags, die Konflikte im Kaukasus und der Ukraine, die Angst im Baltikum und Teilen Osteuropas lassen alte Gräben wieder aufreißen und neue Wunden entstehen. In aller Entschiedenheit möchten wir dem unsere Geschichte der Versöhnung entgegenhalten. Wir werben für Frieden, für eine nuklearfreie Zukunft, für eine europäische Solidarwirtschaft in ökologischer Verantwortung. Wir werben für ein Heim statt Tschernobyl.

Mit dieser Botschaft möchten wir Sie einladen, mit uns Geburtstag zu feiern: Ganz so, wie die Geschichte vor 30 Jahren begann mit einer Radtour für Frieden und Versöhnung.
Es wird Zeit, wieder in die Pedale zu treten. Kommen Sie mit!

30 Jahre Heim-statt Tschernobyl – wir feiern Geburtstag

Wir beginnen auf dem Kirchentag vom 12.-16.05.2021 in Frankfurt. Anfang August werden sich dann verschiedene Radgruppen zu einer europäischen Sterntour nach Belarus auf den Weg machen. Am 22.08. findet ein großes Friedens- und Geburtstagsfest am Narotschsee statt. Anschließend fahren Räder und Radler/innen mit dem Camp-Bus wieder nach Deutschland. Im kommenden Frühjahr, vom 29.04. bis 01.05.2022 laden wir zu einer großen Tschernobyl-Konferenz nach Heidelberg ein.

Bitte merken Sie sich die Termine vor. Bitte unterstützen Sie uns! Wir suchen Radler/innen zwischen 2 und 2.000 km. Wir freuen uns auf Gastfreundschaft entlang der Routen. Wir brauchen Unterstützung in der Routenplanung, für die Gestaltung der Touren im Internet und der Öffentlichkeit. Wir suchen Fahrradclubs und Fitness-Studios, die sich virtuell mit auf den Weg machen. Bitte melden Sie sich, welche Idee auch immer Sie einbringen können in das große Geburtstagsfest vom 12. Mai 2021 bis zum 01. Mai 2022! 

Einfach hier melden :  radtour21@heimstatt-tschernobyl.org