Link zum InhaltPlatzhalter. Link zur NavigationPlatzhalter. Link zum SuchfeldPlatzhalter. Link zur SchriftvergrößerungPlatzhalter.
Logo des Gemeinnützigen Vereins Heim-statt Tschernobyl e.V.. Der Link führt zur Startseite. Herzlich willkommen auf der Seite des gemeinnützigen Vereins für Umsiedlung, Integration, Versöhnung: Heim-statt Tschernobyl e.V..
Logo des Gemeinnützigen Vereins Heim-statt Tschernobyl e.V.

Startseite Platzhalter. Über uns Platzhalter. Aktuelles Platzhalter. Workcamps Platzhalter. Projekte Platzhalter. ÖkoBau Platzhalter. Partner Platzhalter. Spenden Platzhalter. Kontakt Platzhalter. Archiv Platzhalter. ÜberblickPlatzhalter.

Sie sind hier: StartseiteÖkoBau > ÖkoDomStroj

ÖkoDomStroj

Kompetenzträger für ökologisches und energiesparendes Bauen in Belarus

Anfang 2006 mussten auf Betreiben der Regierung in Belarus alle wirtschaftlichen Tätigkeiten von gemeinnützigen Vereinen auf eine gesonderte Gesellschaft übertragen werden.
Der Verein IggV ÖkoDom hat daher die Tochtergesellschaft ÖkoDomStroj gegründet und dieser alle im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Tätigkeiten stehenden Vermögensgegenstände – z.B. die beiden Windkraftanlagen – übertragen und auch die entsprechenden Mitarbeiter in die neue Gesellschaft eingegliedert.

ÖkoDom Stroj wird heute als Kompetenzträger für ökologisches und energiesparendes Bauen in Belarus wahrgenommen.

Heutige Geschäftsfelder sind:


Die überwiegende Anzahl der in der Gesellschaft beschäftigten Mitarbeiter sind Umsiedler aus dem Tschernobyl-Gebiet und Bewohner der neuen Dörfer.

Mit dem KnowHow für die o.a. dargestellten Geschäftsfelder soll in der Gesellschaft ein Bewusstsein wecken für ein Umdenken auf den Gebieten der Ökologie und der Energieerzeugung und –nutzung und damit auch Alternativen aufzeigen zur Energie aus Atomkraftwerken.

Das angesammelte Know How der Mitarbeiter wurde in den vergangenen Jahren durch Entsendung von Fachkräften von Heim-statt Tschernobyl aus Deutschland für Holzarbeiten, ökologisches Bauen, spezialisierte Wartungs- und Reparaturarbeiten für Windkraft- und Solaranlagen sowie für Heizungssysteme vermittelt. Immer wieder wurden und werden Mitarbeiter auch in Deutschland geschult bei Spezialisten von Heim-stattTschernobyl und auch bei Herstellern z.B. von Windkraft- und Solaranlagen.
Diese KnowHow- Übertragung, die auch in den nächsten Jahren verstärkt durchgeführt werden wird, soll die Gesellschaft in die Lage versetzen, eigene Initiativen zu entwickeln , selbständig am Markt als Berater aufzutreten und sich zu einem Kompetenzzentrum für die dargestellten Leistungen zu entwickeln.

Illustration