Link zum InhaltPlatzhalter. Link zur NavigationPlatzhalter. Link zum SuchfeldPlatzhalter. Link zur SchriftvergrößerungPlatzhalter.
Logo des Gemeinnützigen Vereins Heim-statt Tschernobyl e.V.. Der Link führt zur Startseite. Herzlich willkommen auf der Seite des gemeinnützigen Vereins für Umsiedlung, Integration, Versöhnung: Heim-statt Tschernobyl e.V..
Logo des Gemeinnützigen Vereins Heim-statt Tschernobyl e.V.

Startseite Platzhalter. Über uns Platzhalter. Aktuelles Platzhalter. Workcamps Platzhalter. Projekte Platzhalter. ÖkoBau Platzhalter. Partner Platzhalter. Spenden Platzhalter. Kontakt Platzhalter. Archiv Platzhalter. ÜberblickPlatzhalter.

Sie sind hier: StartseiteWorkcamps

Bau von Umsiedlungshäusern für Familien aus dem Tschernobylgebiet

Bauen - Helfen - Versöhnen

Seit 1991 fahren jährlich in den Sommermonaten Gruppen freiwilliger Helfer/innen aus Deutschland für 3 Wochen nach Weißrussland und errichten im nicht-kontaminierten Norden gemeinsam mit betroffenen Familien jeweils ein neues Haus. Wesentlicher Bestandteil des Konzeptes ist die ökologische Bauweise und der verantwortungsvolle Umgang mit Energie: Die Umsiedlungshäuser werden in Lehmbauweise errichtet und mit Schilfplatten isoliert, die vor Ort selbst produziert werden.
Inzwischen sind 58 Häuser in den neuen Siedlungen Drushnaja und Stari-Lepel entstanden. Das gemeinsame Bauen mit bisher über 1.500 Freiwilligen aus Weißrussland und Deutschland stiftete Freundschaften und ermöglichte immer neue versöhnende Begegnungen.

Durch die Bau-Camps haben sich weitere Initiativen gebildet, die sich zu einem Netzwerk von persönlichen Hilfen und Strukturprogrammen zusammengeschlossen haben.
In Deutschland „Heim-statt Tschernobyl e.V.“ und in Weißrussland als „IggV ÖkoBau“.

Wie kann ICH hier mitmachen?

Auch 2018 wird es wieder ein Workcamp geben. Es wird vom 27. Juli bis 16. August in Drushnaja stattfinden. Das Vortreffen, welches für alle erstmalig Mitfahrende Pflicht ist, findet am 2. Juni in Holzgerlingen statt. Beiträge zur Fahrt sind genau wie in diesem Jahr. 300 bzw 150 Euro und 50 Euro für die Unterkunft bei einer Familie.

Illustration